Escort für Null Euro

0 Euro Callgirls

Ein Traum, ein Escort Girl einfach für 0 Euro zu buchen. Kann es so etwas wirklich geben oder ist das einfach zu schön, um wahr zu sein. Was in Deutschland wohl wirklich nur schwer umsetzbar wäre, wurde in England bereits versucht. Der englische Markt unterscheidet sich zum deutschen gewaltig. Escort ist dort ebenfalls erlaubt, aber nur dann, wenn dieser nicht organsiert ist (Agenturen sind also verboten). Im Gegensatz zu den deutschen Männern, bedanken sich die Briten aber gerne mit einem großzügigen Trinkgeld und zeigen sich auch sonst sehr spendabel. Also genau der richtige Ort, um einen Escort für 0 Euro anbieten zu können.
Das dachte sich auch vor einigen Jahren ein findiges und sehr geschäftstüchtiges Girl. Sie bot ihre Leistungen dem gut situierten Gentleman für 0 Euro an (ein 2 Stunden Date, das normalerweise bei ihr 650 Pfund kostet). Würde er mit ihrem Service beim Escort zufrieden sein, könnte er sich mit einem Trinkgeld oder anderen Aufmerksamkeiten bedanken, das aber wäre kein Muss. Dabei spekulierte die Escort Dame darauf, dass die kleinen Aufmerksamkeiten deutlich höher liegen würden, als das normale Honorar. Ähnliche Beispiel gab es schon bei den Arabern, die sich ebenfalls bei ihren Konkubinen immer als sehr großzügig erweisen. Sie setzt das ganz in die Tat um und bot das limitierte Angebot in den einschlägigen Escort Seiten an. Aus den ganzen Anfragen, würde sie genau 10 Männern diese Möglichkeit gewähren.

0 Euro für einen erotischen Escort in England

Jeder kann sich nun vorstellen was passiert ist. Kurz nachdem das kesse Girl ihre Anzeige in diversen Portalen publiziert hatte, quoll ihr Postfach über. Tausende von Anfragen waren eingetroffen. Sie berichtet später davon, dass es unglaublich schwierig war, die ganzen Mitteilungen zu sichten. Es waren nicht nur Kunden dabei, die eben jenen 0 Euro Escort wünschten, sondern auch kurioser Weise viele Männer, die sie heiraten wollten. Selbst ein Scheich meldete sich, der sie als Konkubine aufnehmen wollte. Sie ließ sich aber von ihrem eigentlichen Sinnen nicht ableiten und wählte mit viel Mühe 10 Männer im Losverfahren aus. Diese wurden dann nach und nach benachrichtigt.

0 Euro Escort – Was passierte

Die Dame aus England traf sich mit allen 10 Männern. Es waren vorwiegend Sex Dates für Lau. Tatsächlich mussten die Herren kein Geld für ihren Service bezahlen. Alle bedankten sich auch mit einem Trinkgeld bei ihr. Allerdings blieb der erhoffte Reichtum zunächst aus. Das höchste Trinkgeld lag gerade einmal bei 120 Pfund, das niedrigste bei 30 Pfund. Es scheint so, als ob sich diese Aktion für den 0 Euro Escort nicht wirklich gelohnt hat. Doch das könnte auch täuschen, wie folgendes dazu zeigt.

Wenig verdient – Aber dennoch die Nummer eins

Die Aktion hat zunächst unter dem Strich wenig gedacht. Die Trinkgelder sind mager ausgefallen. Dennoch war die Aktion goldrichtig. Gleich zwei bekannte Tageszeitungen haben über ihre 0 Euro Escort Aktion berichtet. Heute sieht man die junge Frau mehr im Fernsehen als beim Kunden. Sie ist eine beliebte Interviewpartnerin geworden, tritt als TV-Redakteurin auf (gegen gutes Geld), macht nebenbei Werbung für Schönheitsprodukte. Ihr Vermögen wird mittlerweile auf einige Million Pfund geschätzt. Mit Sex hat sie sich hochgeschlafen und nun kann sie sich entspannt auf einem netten Vermögen ausruhen.